So konvertieren Sie PNG in Vektor

So wie Sie niemals eine IT-Person schicken würden, um die Arbeit eines Personalmanagers zu erledigen, haben alle digitalen Bilddateiformate ihren rechtmäßigen Platz in der Welt, mit ihren eigenen Stärken und Schwächen. Einige Bildtypen passen einfach besser zu bestimmten Jobs als andere, und einige Programme spielen gut mit bestimmten Bildformaten, während sie sich in einigen Fällen sogar weigern, andere Typen zu öffnen.

Hier kommt die Dateiformatkonvertierung ins Spiel. Egal, ob Sie ein JPG in einen Vektor, ein PNG in einen Vektor oder andere gängige Bilddateitypen in ein Vektorbildformat konvertieren möchten, der Vorgang kann problemlos und vollständig in Ihrem Desktop-Browser ausgeführt werden.

Was ist ein PNG?

Ein PNG (kurz für Portable Network Graphic) ist eine Art digitales Bilddateiformat, das als Rasterbild bezeichnet wird. Rasterbilder - wie PNGs, JPGs und GIFs - bestehen aus Hunderten, Tausenden oder Millionen winziger, vielfarbiger Pixel, die ein ganzes Bild bilden. Die meisten Bilder, auf die Sie online stoßen, sind Rasterbilddateien.

Rasterbilder eignen sich hervorragend zum Anzeigen fotografischer Details, weshalb sie im Internet so häufig vorkommen. Da sie jedoch so viele verschiedenfarbige Pixel enthalten, halten sie der Größenänderung nicht stand. Sie werden häufig feststellen, dass Rasterbilder bei einer signifikanten Größenänderung ihre Qualität verlieren oder verzerrt werden.

Was ist ein Vektor?

Im Gegensatz zu Rasterbildern bestehen die Daten eines Vektorbildes eher aus mathematischen Formeln als aus farbigen Pixeln. Diese Qualität bedeutet, dass Vektordateien in der Regel weniger Farben und Details enthalten als Rasterdateien wie PNGs, aber auch, dass sie der Größenänderung viel besser standhalten. Die Möglichkeit, die Größe ohne Verzerrung oder Verschlechterung zu ändern, macht Vektorbilder zu einem sehr nützlichen Format für Bilder wie Logos, Symbole, Diagramme und Grafiken.

Zu den Vektordateiformaten gehören AI-, EPS-, SVG- und manchmal PDF-Dateien, wobei SVG (Scalable Vector Graphics) am häufigsten verwendet wird.

Vektormagie und andere Konverter

Wenn Sie über eine teure, professionelle Bildbearbeitungssoftware wie Adobe Illustrator verfügen, können Sie möglicherweise nur Ihr PNG-Bild öffnen und die Option Exportieren oder "Speichern unter" auswählen, um Ihr PNG in ein SVG- oder SVGZ-Format (komprimiertes SVG) zu exportieren . Eine Investition in diese Art von Software ist jedoch nicht für jeden eine praktische Lösung.

Für gelegentliche Benutzer von Vektorgrafiken, die nur gelegentlich konvertieren müssen, ist eine Online-Konvertierung häufig praktikabler. Wenn Sie eine SVG benötigen, bieten Konverter-Sites wie Vector Magic und Vectorizer eine kostenlose und leicht zugängliche Lösung. Auf diesen Websites können Sie Dateiformate wie PNG-, JPG-, BMP- und GIF-Bilder von der Festplatte Ihres Computers hochladen und in das SVG-Format konvertieren. Besuchen Sie in beiden Fällen einfach die entsprechende Site und klicken Sie auf die Schaltfläche "Bild hochladen" oder "Bild zum Hochladen auswählen", um zu beginnen.

Obwohl die Websites die maximale Dateigröße für Bilder, die Sie hochladen können, begrenzen, bieten sie zahlreiche Anpassungsoptionen. Nach dem Hochladen des PNG können Sie unter anderem die Detailstufe und den Farbaufbau der Vektorgrafik auswählen. Wenn Sie mit Ihren Optimierungen zufrieden sind, klicken Sie auf den Download-Button, um Ihre SVG zu speichern.