So bringen Sie Microsoft Word dazu, das Löschen während der Eingabe zu beenden

Ein Computer verfügt über zwei verschiedene Schreibmodi - den Einfügemodus und den Überschreibmodus. Ersteres ist der Standardmodus und funktioniert wie erwartet. Das, was Sie eingeben, wird an der Stelle des Textcursors eingefügt, wodurch vorhandener Text verschoben wird. Letzteres ersetzt Text, anstatt ihn zu verschieben, und "tippt" effektiv darüber, wie der Name schon sagt. Sie können zwischen diesen beiden Modi wechseln, indem Sie eine Taste drücken. Wenn Sie nicht glauben, dass Sie jemals den Overtype-Modus verwenden werden, können Sie ihn auch in Microsoft Word dauerhaft ausschalten.

1

Drücken Sie die Taste "Ins", um den Überschreibmodus auszuschalten. Abhängig von Ihrem Tastaturmodell kann diese Taste auch mit "Einfügen" gekennzeichnet sein. Wenn Sie den Overtype-Modus einfach deaktivieren möchten, ihn aber weiterhin aktivieren möchten, sind Sie fertig. Wenn Sie es in Word dauerhaft deaktivieren möchten, damit Sie es nicht versehentlich aktivieren, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

2

Wählen Sie die Registerkarte "Datei", klicken Sie auf "Optionen" und wählen Sie die Registerkarte "Erweitert".

3

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Verwenden Sie die Einfügetaste, um den Überschreibmodus zu steuern" und klicken Sie dann auf "OK". Stellen Sie dabei sicher, dass das Kontrollkästchen "Überschreibmodus verwenden" ebenfalls deaktiviert ist, da Sie sonst im Überschreibmodus stecken bleiben.